Alexion Pharmaceuticals

Alexion Pharmaceuticals

Alexion Pharmaceuticals entwickelt Arzneimittel für seltene Störungen. Sein führendes Produkt Soliris wurde 2007 in den USA und in Europa für die paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie (PNH) zugelassen. Die Markteinführung ist bis heute sehr gut verlaufen. Wir erwarten die Markteinführung in weiteren wichtigen Regionen sowie eine weitere Marktdurchdringung in den USA, Europa und Japan, sodass der Umsatz von Soliris bei PNH auf über USD 1.5 Mrd. steigen dürfte. Das atypische hämolytischurämische Syndrom (aHUS) ist eine weitere Indikation, für die Soliris 2011 in den USA und in Europa zugelassen wurde. Unseren Schätzungen zufolge ergibt sich hierdurch für Soliris ein zusätzliches Marktpotenzial von über USD 1.5 Mrd. Soliris wird auch in Phase-III-Studien bei Myasthenia gravis und Neuromyelitis optica getestet. Unseren Schätzungen zufolge erhöht sich bei einer erwarteten Zulassung 2017 für diese Indikationen der Umsatz um weitere USD 500 Mio. bis USD 1.0 Mrd. Schliesslich erwarten wir noch im 1. Halbjahr 2015 die Zulassung des neuen Präparats Asfotase Alfa gegen Hypophosphatasie, was die Ertragsbasis des Unternehmens breiter abstützen wird.