Juno Therapeutics

Juno Therapeutics

Mit seinen akademischen Mitarbeitern nimmt Juno eine führende Rolle bei der Entwicklung von chimären Antigenrezeptor (CAR)-T-Zellen bei Krebs ein. Die von Juno und dem Memorial Sloan-Kettering Cancer Center derzeit entwickelte Hauptsubstanz ist JCAR015, die sich gegen CD19 richtet und in einer Studie der Phase I/II für Patienten mit rezidivierter/therapieresistenter akuter lymphatischer Leukämie (ALL) getestet wird. Die Studie hat bei erwachsenen Patienten mit rezidivierter/therapieresistenter ALL eine komplette Remissionsrate (CR) von 91% ergeben, wobei 82% eine komplette molekulare Remission erzielten. Das mediane Überleben betrug 8,5 bis 10,8 Monate. Dies ist besser als bei aktuellen Therapien, bei denen das Überleben unter 3 Monate liegt. Die Nebenwirkungen können schwerwiegend sein. Das Profil lässt sich jedoch durch Anwendung von niedrigeren Dosierungen verbessern. Wir erwarten für Mitte 2015 den Beginn einer Zulassungsstudie der Phase II, in die Patienten mit rezidivierter/therapieresistenter ALL eingeschlossen werden. Die Zulassung für die USA und Europa sollte dann im 2. Halbjahr 2017 erfolgen. Weitere Substanzen sind JCAR014 (in Zusammenarbeit mit dem Fred Hutchinson Cancer Center) und JCAR017 (in Zusammenarbeit mit dem Seattle Children’s Research), die sich beide in Studien der Phase I/II für ALL und das Non-Hodgkin-Lymphom (NHL) befinden. Daten der Studie der Phase I/II mit JCAR017 haben gezeigt, dass 91% der Patienten mit rezidivierter/therapieresistenter ALL eine CR erzielt haben. Wir erwarten für 2015 den Beginn einer Studie der Phase I/II mit JCAR017 bei Patienten mit rezidiviertem/therapieresistentem NHL. Bei positiver Datenlage würde 2016/2017 eine Zulassungsstudie begonnen, sodass die Zulassung in den USA und in Europa im 2. Halbjahr 2018 erfolgen könnte. Es befinden sich weitere Technologien zur Verbesserung von Wirksamkeit und Sicherheit von CAR-T-Zellen bei Blutkrebs und soliden Krebsarten in der Entwicklung. Darüber hinaus bestätigt die kürzlich vereinbarte Zusammenarbeit mit Celgene über ein Volumen von USD 1 Mrd. den vielversprechenden Therapieansatz von Juno.