Intra-Cellular Therapies

Intra-Cellular

Intra­Cellular Therapies ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das Behandlungen für Störungen des zentralen Nervensystems entwickelt. Ein hundertprozentig eigenes Präparat ist der 5­HT2A­Serotonin­Rezeptorantagonist Caplyta (Lumateperon), der auch Dopamin­ und Serotonin­Transporter moduliert und gegen Ende 2019 von der FDA für die Behandlung der akuten Schizophrenie zugelassen wurde. Möglicherweise erweist sich Caplyta als völlig anders als andere Neuroleptika, da es gleichzeitig mehrere Neurotransmitterpfade modulieren kann. Dies wurde in zwei positiven Zulassungsstudien nachgewiesen, die eine gute Wirksamkeit und eine mit Placebo  vergleichbare Sicherheit er gaben. Verträglichkeit und Compliance von derzeitigen Behandlungen der Schizophrenie sind aufgrund einer Reihe von motorischen und metabolischen Nebenwirkungen problematisch. In diesen Bereichen hat sich Caplyta profilieren können. Darüber hinaus prüft Intra­Cellular Lumateperon in mehreren Phase­III­Studien für die Behandlung der bipolaren Depression sowie bei Verhaltens­störungen im Zusammenhang mit Demenz wie beispielsweise der Alzheimer­Krankheit. Zudem besitzt das Unternehmen eine selektive PDE­1­Inhibitor­Plattform und testet derzeit ITI­214 bei verschiedenen neurologischen, kardiovaskulären und immunologischen Erkrankungen.