Portfolio News Ticker

Portfolioanpassungen im 1. Quartal 2021

Das Investment Management Team hat das Portfolio im 1. Quartal 2021 um die zwei kleinkapitalisierten Unternehmen Essa Pharma und Revolution Medicines erweitert. Es trennte sich von den Positionen in Cidara und Voyager Therapeutics und realisierte Gewinne bei Top-Beteiligungen wie etwa Neurocrine, Vertex, Alnylam, Ionis und Halozyme. Weitere Gewinnmitnahmen konnten bei Moderna nach einem starken Kursanstieg der Aktie im Februar als auch bei kleineren Beteiligungen wie etwa Arvinas und Scholar Rock realisiert werden. Die Erlöse wurden in bestehende Beteiligungen wie Agios, Macrogenics, Black Diamond, Mersana und Relay reinvestiert. Die Mittel aus zuvor realisierten Gewinne bei Unternehmen für Geneditierung (Crispr Therapeutics und Beam Therapeutics) und zellbasierte Therapien (Fate Therapeutics) reinvestierten wir in dieselben Unternehmen, aber zu deutlich attraktiveren Bewertungen. Ausserdem beteiligte sich BB Biotech an den Kapitalerhöhungen von Argenx und Molecular Templates. Argenx finanziert mit diesen Mitteln bevorstehende Markteinführung von  Efgartigimod, während Molecular Templates die klinische Entwicklung seiner Pipeline an ETB-Produkten der nächsten Generation vorantreiben wird.

Mit der Erweiterung des Portfolios um Essa Pharma und Revolution Medicines im 1. Quartal 2021 erhöhte BB Biotech die Portfoliogewichtung im Onkologiebereich. Essa Pharma entwickelt eine neuartige Wirkstoffklasse (Anitens), die auf die N-terminale Domäne des Androgenrezeptors abzielt. Der führende Wirkstoff des Unternehmens EPI-7386 hat das Potenzial, den hohen medizinischen Bedarf bei mCRPC-Patienten mit mutierter (Punktmutation) oder fehlender (Spleissvariante AR-V7) ligandenbindender Domäne zu adressieren, die zu einer Resistenz gegen zugelassene Anti-Androgene führt. Derzeit führt das Unternehmen eine Dosisexpansionsstudie zu EPI-7386 bei Patienten mit metastatischem kastrationsresistentem Prostatakrebs durch, die zuvor mit zugelassenen Androgenrezeptor-Antagonisten behandelt wurden. Essa Pharma hat kürzlich eine klinische Zusammenarbeit mit Astellas vereinbart, um EPI-7386 in Kombination mit Enzalutamid bei Patienten mit metastatischem kastrationsresistentem Prostatakrebs zu testen, was für die Frühbehandlung und grössere adressierbare Patientenpopulationen von Bedeutung sein könnte.

«Mit der Erweiterung des Portfolios um Essa Pharma und Revolution Medicines im 1. Quartal 2021 erhöhte BB Biotech die Portfoliogewichtung im Onkologiebereich»

Revolution Medicines ist ein Unternehmen für Präzisionsonkologie in der klinischen Phase, das sich auf die Entwicklung neuartiger zielgerichteter Therapien zur Hemmung von RAS und damit verbundenen Signalwegen konzentriert. Das Unternehmen nutzt sein Know-how in der strukturbasierten Wirkstoffforschung, um mit differenzierten Ansätzen ungewöhnliche Stellen auf diesen schwierigen Zielmolekülen zu erreichen. Der am meisten fortgeschrittene Produktkandidat ist RMC-4630, ein wirksamer und selektiver SHP-2-Inhibitor. In Kooperation mit seinem Partner Sanofi testet Revolution Medicines RMC-4630 im Rahmen eines klinischen Multi-Kohortenprogramms der Phase I/II als Therapie für eine Reihe von Tumorarten mit spezifischen onkogenen Mutationen. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen ein Portfolio mutationsselektiver RAS-Inhibitoren auf Basis der Tri-Komplex-Plattform, die auf viele der KRAS-Mutationen mit höherer Prävalenz abzielen, wie etwa G12C, G12D und G12V.

 

10 grösste Positionen per 31.03.2021

Jetzt Handeln auf

 

Latest News

Presseartikel / 08.06.2021

Hoffnung für Alzheimerpatienten?